Warum Astrofotografie?

Warum denn nur Astrofotografie um Himmels Willen?
oder: Jetzt spinnt er v├Âllig!

 

Wie bereits unter „Erste Schritte“ beschrieben war ich mit den rein visuellen Ergebnissen bedingt zufrieden. Wie zum Geier konnte man das, was andere in ihren gro├čen und teueren Optiken sehen, auch sichtbar machen. Wie konnte man nach einem Abend/Nacht das Erlebte f├╝r sp├Ątere Generationen und nachfolgende Spezies erhalten? Dank Uwe kam ich auf die Idee, mir eine Digitalklemme anzuschaffen, damit ich meine Digitalkamera ans Teleskop anschliessen konnte und somit war der erste Schritt in die Astrofotografie getan. Doch es war erst der Anfang einer Reise, bei der ich wieder mal komplettes Neuland betrat.

Mit primitivsten Mitteln und viel Nachbearbeitung kam ich zu meinem ersten Ergebnis, der Gruppe um M81, bestehend aus M81 und M82. Eigentlich war auf dem Bild urspr├╝nglich rein gar nichts zu sehen. Aber in iPhoto am Helligkeitsregler gedreht kamen auf einmal gleich beide Galaxien zum Vorschein! Ein Gef├╝hl, unbeschreiblich. Gl├╝ckshormone pur! Ein lauter Schrei! Ich hatte Blut geleckt…

Das war mir nicht genug, und so hatte ich mir im Mai 2011 endlich eine DSLR gekauft, meine heissgeliebte Canon EOS 1000. Dieses Prachtst├╝ck wurde mir von Dieter Rupprecht und Rainer Neubauer, zwei lieben Kollegen, empfohlen. Und Dank meiner Astrofreunde Uwe und Frank (Gr├╝├če nach Oberhausen, mein Bester!) erzielte ich auch schnell Fortschritte. Denn die wertvollen Tips die ich erhielt, ersparten mir viel Geld und vor allen Dingen Zeit. Es zeigt sich, da├č eines beim Thema Astronomie und Astrofotografie durch nichts zu ersetzen ist:┬áErfahrung!

Was mir im Laufe der Zeit noch aufgefallen ist: Wie viele Leute sich daf├╝r begeistern k├Ânnen, wenn sie einmal den Blick ins All richten. Oder fr├╝her schon Interesse daran hatten. Das anf├Ąngliche Z├Âgern, ob man jetzt da durchschauen soll. Und dieser Blick in den ersten f├╝nf Sekunden, nachdem man durchgeschaut hat macht einfach Spa├č zu beobachten. Faszination. Nicht glauben k├Ânnen. Begeisterung. DAS ist Astronomie.

 

Das Weltall ist und bleibt eben Faszination pur. F├╝r Gro├č und Klein. Davon berichtet auch die wundervolle Seite meines Astrofreundes Frank:

Reisen im Licht der Sterne