Betonsäulenverlängerung

Hach ja, so eine Sternwarte ist was Feines. Wenn alles glatt läuft. Ja, wenn. Bei mir war eigentlich alles so wie ich es wollte. Nur machte ich einen Fehler bei der Berechnung der Betonsäulenlänge. Diese war um etwa 42cm zu kurz. Tragisch? Tragisch! Denn Objekte, die tief im Süden stehen (wie z.B. Orion oder derzeit Saturn) konnten nicht beobachtet, geschweige denn fotografiert werden. Die Dachkante war einfach im Weg.

Meade 8″ ACF – Frithjof

Ein sehr guter Freund von mir aus Erding war auf der Suche nach einem Teleskop für die Planetenbeobachtung. Da fiel mir doch ganz spontan mein Einstein ein, denn diesen wollte ich durch ein anderes Teleskop ersetzen. Also wurden Klaus und ich uns schnell einig, er bekam den guten Einstein perfekt kollimiert zu treuen Händen. Ersten Berichten von Klaus zufolge verrichtet er dort gute Dienste.

Long Time no Type!

Hallo zusammen und herzlich willkommen im Jahr 2013.

Ob ich nicht etwas spät dran bin mit dieser Begrüssung? Aber holla, natürlich! Aber das hat seinen Grund. Du wirst es nicht glauben, aber wir hatten hier im Erdinger Umland den Winter mit dem wenigsten klaren Himmel seit… seit… öhmmm… seit „bestehen von offiziellen Aufzeichnungen“. So glaub ich heißts richtig.

Sternwarte in der Zeitung

Nach langer Zeit gibt es wieder mal was Neues zu berichten.

Meine kleine Sternwarte war in der Zeitung. Mhmmmm! Der Erdinger Anzeiger, Teil des Münchner Merkurs (Merkur, haha!) brachte einen Artikel über die PSO und mich.

Sternwartenbau – Zusammenfassung

Montag, 13. August 2012 – 07:30 Uhr

Heute ist es also soweit, die Sternwarte kommt! Mein Zimmerer Thomas erschien pünktlich auf der Baustelle und hatte die Sternwarte auf seinem Anhänger geladen.

Heute Sternwartenbau!

Guten Morgen Allerseits,

heute ist es also soweit, der Bau meiner Sternwarte beginnt. Ich bin aufgeregt wie ein kleines Kind, das sich schon seit Monaten auf Weihnachten freut.

Sternwarte – erste Bilder!

Heute war sowas wie Geburtstag / Weihnachten/ Championsleague Gewinn und WM Titel in Einem.

„Ruf doch mal den Thomas an“, sprach der Schreiber dieser Zeilen. Vielleicht können wir ja  noch etwaige Ungereimtheiten klären. Denn Allmählich steigt bei mir die Nervosität wegen des bevorstehenden Tages, an dem ich meine Sternwarte geliefert bekomme (13. August), dramatisch an.

Vixen VMC200L – der Neue

Lange wars ruhig im Sternenalbum. Das hatte diverse Gründe. Aber vor zwei Wochen hab ich zugeschlagen und mir ein Teleskop zugelegt, auf das ich schon seit einem Jahr scharf bin. Es handelt sich dabei um ein Vixen VMC200L.

Video: Ad astra!

„Zu den Sternen!“ hiess es schon bei den alten Römern. Diesem Motto folgend bekommt meine Sternwarte den Namen „Via ad Astra“, also Weg zu den Sternen. Als kleinen Teaser und weil ich kurz vor meinem wohlverdienten Urlaub etwas Zeit hatte, habe ich mich an einem Video versucht.

Sternwarte – der Boden

f) Boden

Freitag, 18. Mai 2012. Der Trabbi-Bohrer und ich.

So, weiter gehts. Zwischenzeitlich habe ich bereits erste Aufnahmen gemacht. Da wackelt nichts, alles stabil, die Ausrichtung auf Polaris habe ich beim betonieren anscheinend auch richtig getroffen. Ich musste nur um etwa 2° nachstellen, passt.

Eigenbau einer Gartensternwarte

Projekt Gartensternwarte

1. Idee

2. Anforderungen

3. Gegebenheiten

4. Planung

5. Aufwand
5a. zeitlich
5b. finanziell

6. Ausführung
6a. Vorbereitungen
6b. Buddeln!
6c. Rohr ablängen und Leerrohre einbringen
6d. Betonieren des Fundamentes
6e. Betonieren der Säule
6f. Boden
6g. Wände
6h. Dach
6i. Elektrik
6j. EDV
6k. Optik
6l. restliche Arbeiten

Orion ED 80 – Dante

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Dante. Kurz Dante.

Ich bin der neueste Zuwachs in Ralfs Sammlung an astronomischen Geräten und zugegebenermaßen ein sehr sexy Kerlchen. Aber das wussten diejenigen, die mich kennen, auf den ersten Blick. Mich gibt es schon gar nicht mehr in Geschäften zu kaufen, sodaß ich auf dem „Gebrauchtmarkt“ zu finden bin.

24.03.2012: Tag der Astronomie

Der Samstag, 24.03. wurde als Tag der Astronomie ausgerufen. Ich werde auch daran teilnehmen und biete jedem, der daran interessiert ist, einen faszinierenden Blick in die Himmelswelt. Gutes Wetter vorausgesetzt baue ich an diesem Neumondabend in meinem Garten mein Equipment auf. Zu sehen werden unter anderem Venus, Mars, Jupiter und zu vorgerückter Stunde auch Saturn mit seinen Ringen sein. Dazu noch das eine oder andere Objekt jenseits unseres Sonnensystems.

Neues Design und Inhalt

Gestern Abend hat mich der Himmel zum 15. mal zum Narren gehalten. Haha, klar, Faschingsdienstag. Ernsthaft: den ganzen Tag Kaiserwetter, aufgebaut, Wolken. Gott der Gerechte, war ich sauer. Aber egaaaal, machst eben was anderes Ralf.

Mars macht mobil!

So, der erste Blog in diesem Jahr. Hat einen einfachen Grund: das Wetter in den letzte Monaten war unglaublich schlecht – für Hobbyastronomen. Und ausser der Vertiefung meines theoretischen Wissens und diversen neuen Nachbearbeitungen existierender Aufnahmen ergab sich nicht viel Neues.