Komet Lovejoy: Position ermitteln

Da haben wir nun endlich unseren Kometen. Nachdem letztes Jahr Panstarrs und ISON einen regelrechten Hype unter den Himmelssüchtigen hervorriefen (Symptome: permanentes Beobachten des Himmels nach wolkenfreien Abschnitten, lautstarkes kommentieren des Wetterberichts, zunehmende Gereiztheit u.ä.) schlich sich im letzten Quartal heimlich, still und leise ein kleines Objekt namens C/2014 Q2 Lovejoy in unseren Nachthimmel.

Lovejoy_20150113

C/2014 Q2 Lovejoy am Abend des 13.01.2015 um 20 Uhr

 

Bei Lovejoy handelt es sich um einen Kometen, der aus Süden kommend bis Ende Januar immer weiter am Himmel „hochklettert“. Die Position des Kometen heute Abend um 20 Uhr ist kurz vor seiner Kulmination, also dem Punkt, an dem er den höchsten Stand erreicht. Fast zeitgleich erreicht er den Meridian, also den südlichsten Punkt.

Wie ermittelt man seine Position? Relativ einfach. Schau nach, wo Du das markante Sternbild Orion siehst. Auf dem Bild oben ist es am linken Rand abgebildet. Rechts oberhalb Orion stehen die Plejaden das Siebengestirn. Sieht aus wie mehrere schwache Sterne auf einem Haufen. Von den Plejaden gehst Du nach unten, bis Du auf Höhe des Schultersterns des Orions (den rechten oberen, Name „Bellatrix“ erreichst. Dort dürftest Du einen etwas matschigen Fleck sehen, das ist Lovejoy. Mit einem Fernglas siehst Du schon mehr. Wenn Du dazu noch alle störenden Lichtquellen vermeiden kannst und ein lichtstarkes Fernglas hast, solltest Du schon seine grüne Farbe erkennen. Und durch ein Teleskop bzw. auf einem Astrofoto (ja, das ist mein Plan!) soll er wie eine grüne Leuchtkugel mit Schweif aussehen.

Er verändert im Laufe des Januars seine Position und wird uns Ende des Monats wieder verlassen. Hoffen wir, daß Lovejoy ohne vorherigem Hype das lang erwartete Himmelsereignis wird, das ohne Vorschusslorbeeren auskommt.

Related Images: